Meine Vision

Mein Leben in der neuen Zeit

Im friedlichen Miteinander gestalten wir eine neue Welt. Seelen, die sich einst verabredet haben, finden zueinander. Seelen, die sich kennen – von Anbeginn. Miteinander schwingend vereinen sie sich im Feld des Neuen und kreieren gemeinsam das, was allen dient. Neue Ressourcen werden genutzt, neue Technologien angewandt, im Einklang mit der Natur erschaffen. Alle Felder beziehen wir mit ein, alle Wesen und Schwingungsebenen arbeiten zusammen. Denn das, was wir erschaffen, dient uns allen.

Ein Wohnen und Leben in Gemeinschaft entsteht. Die Räume sind offen, jeder individuelle Raum geschützt. Wir bringen ein, was uns liegt, was uns Freude bereitet und der Gemeinschaft dient. Wir richten uns an den göttlichen Gesetzen aus. Jeder lebt in Fülle und ist versorgt, als Grundrecht dessen, weil er hier auf der Erde inkarnierte. So werden Felder frei, neu zu erschaffen, in Freude und im Miteinander zu spielen, sich auszuprobieren, weiter zu wachsen. Leichtigkeit hält Einzug, Frieden ist spürbar.

Mann und Frau begegnen sich im Herzen, in Liebe, in gegenseitigem Respekt und in hoher Achtung vor dem Wesen des Anderen. Es entstehen neue Verbindungen, auch diese lange vorher geplant. Doch jetzt fallen die Schleier und wir sehen … sehen einander … erkennen einander, fühlen einander … im Herzen.

Die Erde gehört uns allen. Sie trägt uns. Sie nährt uns. Wir gehen achtsam mit ihr um und bitten sie in Liebe um all das, was sie uns schenken mag. Aus strengen Vorgaben und Besitztümern werden Gemeinschaftsprojekte, offen, fließend, im Einklang mit Allem – was – ist. Denn wir sind hier nur zu Besuch, nicht als Herrscher oder als Jene, die das alleinige Recht in sich tragen. Wir haben uns im Miteinander zu klären und in Frieden den anderen Welten gegenüber zu stehen. …

~~~

Ich erinnere mich, dass ich vor einigen Jahren eine ähnliche Vision schon ganz konkret ausformuliert hatte, sogar ein kleines Büchlein dazu gestaltet habe. Einiges hat sich seither verändert, anderes ist erhalten geblieben. Doch der Grundtenor meiner Vision steht nach wie vor:

Ein Leben in Gemeinschaft, naturnah, ökologisch, im liebevollen Miteinander


Vernetzung (Update 12.12.)

In mir bewegt sich seit einiger Zeit der Impuls, dass es gut wäre, wenn wir uns miteinander intensiver vernetzen würden. Ich sehe und fühle, dass meine Ursprungsvision, ein Leben in Gemeinschaft, bewusst, autark, im Einklang mit der Natur, sich wieder zeigt. Erste Bilder tauchen auf und ich bekomme eine Ahnung, dass dies größer wird, als ich mir gerade vorstellen kann. Deshalb öffne ich das Feld für all Jene, die den Ruf hören 🙂 …

Zu mir: ich bin Heike Kühnemund, 54 Jahre, Wohnort: Riestedt/Sangerhausen, südlicher Harzrand, Sachsen-Anh.. Ich habe im letzten Jahr ein Grundstück (ca. 4200 m²) gekauft und bin dort schon dabei, Neues zu erschaffen. Hier ist Platz für mehrere Menschen, die miteinander anders leben wollen.

Ich freue mich darauf, euch zu begegnen, damit wir gemeinsam weitergehen und das Neue erschaffen können ❤


Update 10.1.2021

Ich öffne heute bewusst die Felder, damit sich zu gegebener Zeit Jene finden, die hier mit mir etwas Neues gestalten und erschaffen möchten und sich vorstellen können, hier in meinem Sonnengarten zu leben und zu sein 🙂 … (Ach ja, der Name macht dem Garten alle Ehre, sobald die Sonne scheint, ist es hier sehr warm 😉 … also auch gut geeignet zum Sonnen und Genießen 😉 )

Weitere Infos und Bilder: https://sonnengarten2.wordpress.com/