Alles, was berührt

Alles, was berührt, lässt sich immer weniger mit Worten ausdrücken … da ist fühlen, tiefer gehen, spüren, dass da noch andere Welten schwingen. Da ist Kommunikation auf ganz neuen Ebenen … ja – und manchmal auch einfach nur Staunen 🙂

Wenn das Herz berührt wird, wenn es am liebsten singen möchte, all das, was da gerade ist, (mit)teilen möchte, wenn sich ein wundervoller Moment an den anderen reiht … ja … dann ist sie da, die „neue Zeit“. Denn hier gilt nicht, wer schneller ist oder mehr Freunde bei Facebook und co. hat, hier gilt nicht, wer am meisten verdient oder sich immer mehr verausgabt, nur um vermeintlich wichtige Ziele zu erreichen … nein! Hier gelten andere Regeln, andere Gesetzmäßigkeiten … hier schwingt das Jetzt!

Dieses Jetzt ist alles … es ist die Freude, die Herzberührung, es ist aber auch die Traurigkeit und Einsamkeit, das Nicht-Wissen und noch-nicht-sehen-können. Zu diesem Jetzt gehört auch, einfach nicht zu wissen, was gerade ist und ebenso all das, was schmerzt.

Doch immer mehr schwingt in diesem Jetzt Wissen, Wissen, das aus der Tiefe empor steigt. Wissen, das sich zeigt, wenn man still wird und ist, wenn da andere Wesenheiten, Tiere, Bäume, Pflanzen plötzlich zu „reden“ beginnen. Dieses Wissen ist da … kommt jetzt hervor und fließt ganz leicht. Es macht „den Kreis rund“ … soll heißen, es ist. Man weiß einfach, dass es in diesem Moment für einen genauso stimmt. Und damit geht man dann weiter …

Alles, was berührt, wird immer mehr. Aufmerksam, bewusst, offen kann man sehen (lernen) und fühlen, kann sich erinnern und freuen und ja … auch sein. In Freude sein. Im Jetzt sein. Bei sich sein. Da sein. Und so zeigt sich, was schon immer da war – tiefer Frieden. Man kommt an, kommt heim – zu sich …

Dies alles ist ein neues Erleben, tief in uns … nicht das Außen „macht die Musik“, sondern das, was im Innen passiert. Hier entstehen neue Träume, hier erlebt man wahre Geschichten, erfährt Wunder und erkennt, alles ist immer schon da – ja auch das 😉

Alles, was berührt, kann manchmal noch so klein sein und doch so eine große Wirkung haben 🙂 … wie diese Hummel in meinem Blumenbeet:

Oder diese wunderschöne Jungfer um Grünen:

Alles, was berührt … das ist es, worum es hier geht 🙂

Komm wir bauen die neue Welt!

Der Ruf ertönt so laut, ganz laut!
Hörst du ihn?
Fühlst du es?

Wir alle werden gerufen,
wir werden geschoben,
ja regelrecht gezwungen …

hin … zu … schauen
hinein … zu … fühlen
eine Entscheidung zu treffen.

Jetzt, jetzt ist die Zeit!
Jetzt ist es soweit,
jetzt …

So lange haben wir es nicht gewagt,
meinten, andere wüssten besser,
was uns gut tut …

Nein! Niemand, nur du,
niemand anderes weiß,
was dir gut tut!

Erinnere dich daran,
erinnern wir alle uns daran!
Lassen wir unsere Herzen sprechen:

Komm wir bauen die neue Welt!“
Komm, wir tanzen, auch wenn es da draußen düster scheint.
Unsere Herzen singen, unsere Seelen schwingen,
denn sie fühlen und wissen,
wir haben erkannt …
es ist Zeit!

Aufzustehen, loszugehen, mitzutanzen,
aufzumotzen, da zu sein, anders zu sein,
Neues zu sehen und dies auch zu leben …

Ja, es ist Zeit!
Weiter zu gehen, nicht stehen zu bleiben,
fühlend zu erfahren den Weg.
Miteinander zu finden was Liebe sein mag
und jetzt … ja jetzt da zu sein!!!

Komm wir bauen die neue Welt!“
Mit Freude, in Frieden, für alle, die wollen,
so dass wir den Träumen jetzt Flügel verleihen.
Visionen wahr machen
und dabei lachen,
denn es ist leicht, ja leicht.

Den Herzen zuhören,
den Seelen vertrauen,
den Weg weiter gehen,
der Führung nun folgen …

Wir haben alles, denn alles ist in uns,
ja alles ist immer schon da!

Wir sind Viele!!! Viele, die jetzt gehen … ❤