Innehalten, beobachten, da sein …

Guten Morgen ihr Lieben! Es ist ein stiller Tagesbeginn, nur der Regen plätschert vor meinem Fenster. Ich fühle mich wie in einem Feld der Ruhe, einer neuen Weite und sehe mich hier gerade als Beobachter einer Welt, die gerade vor meinen Augen zerfällt. Mit diesem Gefühl wachte ich heute morgen auf, ging noch einmal bewusst dort hinein und nahm wahr, dass es für den Moment genau stimmig ist: ich darf innehalten, beobachten, da sein. Alles andere geschieht. Und es ist sehr sichtbar, dass wir mittendrin sind, ja, dass es in diesem Jetzt so richtig beginnt. Sichtbare Zeichen hat es gestern Abend gegeben, als so viele Netzwerke ausfielen. Das Brodeln da draußen nimmt zu. Wobei es auch hier alles gibt, Menschen, die aufmerksam werden, Menschen, die vor Entscheidungen stehen, Menschen, die plötzlich umdenken dürfen und Jene, die nichts von all dem merken.

Was heißt es nun für mich, für uns in diesem Tagen? In meiner Wahrnehmung befinden wir uns gerade in einer Art Korridor, es scheint, dass etwas kurz bevor steht, dass „alle Kräfte zusammen gezogen werden“, dass etwas, was die Welt auf einzigartige Weise „erschüttern“ wird, im Kommen ist. Gleichzeitig haben wir bewusst oder unbewusst schon die neue Ebene betreten. Sie ist da, die neue Erde! Wir sind da, wenn wir uns dafür entscheiden. In meinem Fühlen sehe ich dieses große Lichtfeld, was sich uns „zu Füßen legt“, was wir mit Freude und voller Annahme betreten dürfen. In diesem Lichtfeld zu sein, heißt, vertrauensvoll sich dem hinzugeben, was gerade da ist, heißt, sich dessen bewusst zu sein und sich dem eigenen Herzen zuzuwenden und somit mit der ganzen Herzensliebe, zu der wir fähig sind, zu wirken. Dieses Wirken bedeutet für mich, meine Schwingung immer wieder auszubalancieren, da zu sein, zu erinnern, Licht hinein zu geben, Frieden zu verströmen … z.B. auf meine Art, in dem ich hier schreibe oder draußen beim Laufen manifestierend singe … da sind Worte, die Energien transportieren, Worte, die Herzen berühren, die Felder stärken, die verbinden …

Wir bewegen uns derzeit durch heftige Energiefelder. Der gestrige Tag war nach dem Wochenende ein hochenergetischer, ein auflösender, ein sehr spürbarer Wandlungstag, das bedeutete wieder Höchstleistung für den Körper. Diese Woche wird sich das in ähnlicher Form so weiter entwickeln bzw. auch noch steigern. Denn wir treten morgen in den Neumondtag ein und bewegen uns dann Richtung 10-10-Tor. Auch viele sonstige unterstützende Energien und Konstellationen werden dabei sein und die Wandlung voran treiben. So ist es einfach weiter wichtig, bei sich zu bleiben, langsam zu gehen, Ruhe halten, Auszeiten leben, immer wieder fühlen, was ist und dem nachgehen, was sich zeigt. Es ist auch ebenso wichtig, dass wir in und mit unserem Licht da sind, dass wir uns bewusst auf das Neue einschwingen, ausrichten, dafür öffnen. Denn das Alte zerfällt sowieso, dem brauchen wir nicht mehr so viel unserer Aufmerksamkeit schenken. Da, wo wir hin wollen, da wo es jetzt schon leuchtet, dort, wo sich die Lichtseelen jetzt zusammenfinden … auf vielen verschiedenen Ebenen, dort entsteht unsere neue Welt! Lasst uns diese fühlen, stärken, sehen und leben!!!

Ihr Lieben, es ist sehr still hier … wie geht es euch in dieser Zeit?


Wenn dich meine Texte berühren, dich meine Worte erinnern und du mir für meine Blogarbeit einen Energieausgleich geben möchtest, findest du unter SPENDEN verschiedene Möglichkeiten.

Gestern Abend 🙂

Ein Gedanke zu “Innehalten, beobachten, da sein …

  1. Danke liebe Heike. Für alles was Du in Deinen Botschaften uns übermittelst.
    Und so zerbröselt der Keks nun einmal. Endlich. Herzliche Grüße und Heil und Segen
    wünschen Dir aus dem Siebengebirge, Andreas und Sara

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s