Ein Drehmoment

Der gestrige Tag war echt voll, bewegt und hatte alles im Gepäck 😉 . Für mich fühlte es sich an wie ein Drehmoment, wie eine Zeit, in der etwas ganz Entscheidendes in mir abgeschlossen werden wollte. Es war gleichzeitig wie eine immense Befreiung und ein Gefühl, neu aufgestellt/eingestellt zu werden. Als am Nachmittag auch die Felder da draußen aufgingen, sich die Sonne zeigte und dort ebenso eine Öffnung geschah (man die Frequenzen abgeschaltet hatte), lief ich über die Felder. Mir war, als ob ich um so vieles leichter war, als ob von mir ganz viele Lasten gefallen sind. Zeitweise hätte ich abheben können 😉 , denn ich mir war so eine neue Leichtigkeit spürbar, ein Gefühl von Fliegen wollen 😉

Die Nacht war still, erholsam (endlich wieder), tief eingehüllt und ruhig. Keine aufwühlenden Träume, nur Stille. Ich genoss das sehr. Mir war heute morgen nach dem Aufwachen, als ob ich einen Berg erklommen hätte und jetzt der Gipfel überschritten ist. Der Frieden hält weiter an. Ich fühle mich sehr bei mir, sehr gelassen und frei. Es ist, als ob ich jetzt in aller Ruhe zuschauen kann, was sich weiter zeigt (auch da draußen) und als ob sich mir klarer denn je zeigen wird, wann und ob bestimmte Dinge sein wollen. Ich ruhe in mir … sehr angenehm nach den inneren Stürmen der letzten Tage. Ich kann endlich durchatmen, geschehen lassen, sein …

Dieser Drehmoment … es ist schon bezeichnend, dass der gerade zur Tag- und Nachtgleiche geschah. Zufall oder eher göttliches Timing? Wohl alles zusammen, denn die Sonnenenergien, die herein strömenden Lichtenergien und alles, was sich gerade im Tiefenwandel befindet, läuft ebenso auf einen Höhepunkt, ja durchaus auf einen bestimmten Kipppunkt zu. Es geht echt zur Sache … auf allen Ebenen, kein Wunder also, wenn wir so mittendrin dies so intensiv spüren.

Für mich gilt es jetzt erst mal weiter mitfließen, die Herbstsonne genießen, weiter heil werden und voller Dankbarkeit jeden Moment da sein lassen, denn alles hat immer seinen Sinn, wie schwer und durchwirbelnd all das auch sein mag. Unser Licht, unsere Seele weiß … sie führt uns auch hier und jetzt durch die dunklen Passagen hindurch und erinnert uns immer wieder, dass nach jeder dunklen Nacht das Licht immer wieder kommt 🙂


Wenn dich meine Texte berühren, dich meine Worte erinnern und du mir für meine Blogarbeit einen Energieausgleich geben möchtest, dann schau hier: SPENDEN. Ich danke dir von Herzen!!! ❤


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s