Starker Energieanstieg

Seit gestern Abend spüre ich einen starken Energieanstieg. Die Nacht war seltsam, ein Gefühl, nicht zu schlafen, viel munter und doch Träume. Heute Morgen spürte ich, wie mein Körper mächtig arbeitet. Im Solarplexus sitzt etwas, ich muss viel abhusten, werde von Hitzewellen durchdrungen, was ich ganz lange nicht mehr in dieser Form hatte. Gleichzeitig spüre ich Unruhe, Bewegungsdrang, irgendwie so, als ob es durch die Bewegung leichter werden könnte, was aber nicht ist. Also nehme ich mal alles so an und lasse mich achtsam führen, gehe in meine Ruhe und fühle weiter.

Ein Hinweis kam eben noch, ich hörte: „Höre auf die Tiere!“ Sehr wichtig, wie ich finde, denn beobachtet man in diesen Tage die Tiere, egal welche, kann man gut sehen, was grad ist. So zeigt hier die Katze meiner Schwester, die mit uns im Haus wohnt, genau an, was draußen vor sich geht. Sie steht dann in der Tür, schnuppert, fühlt und meint, es wäre besser, jetzt grad nicht raus zu gehen, weil die Energien seltsam schwingen 😉 . Die anderen Tiere zeigen an, dass wettertechnisch alles durcheinander ist, so sammeln sich die Stare und Schwalben schon, um bald in den Süden zu fliegen … im August??? Es gibt aber auch diejenigen der Tiere, die einfach in Freude sind. So sah ich gestern bei meiner Waldwanderung unzählige Grashüpfer, deren Leichtigkeit und Freude richtig ansteckend war 🙂 . Auch in meinem Garten ist immer was los. In diesem Jahr begegnen mir dort „neue“ Tiere, so die Schlange, die aber seit der energetischen Bereinigung vor ein paar Wochen nicht mehr sichtbar ist. Damals sah ich sie in meiner Medi, wie sie sich bei mir bedankte. Ein sehr berührender Moment. Doch seitdem habe ich sie nicht mehr beobachten dürfen, sie fehlt mir richtig 😉 . Dafür habe ich jetzt Frösche und Eidechsen, Wespen, Hornissen, unzählige Schmetterlinge und immer mal wieder einen Hasen. Auch hier kommen passende Botschaften oder einfach nur liebevolle Energien zu mir. Dies ist in diesen Tagen und Zeiten sehr hilfreich und unterstützend.

Zurück zu heute: es scheint sich gerade der August mit einem sehr sicht- und fühlbaren Feld zu verabschieden, so, als ob wir da durch sollen/müssen, um den September gebührend und erneuert zu empfangen. Wobei diese Abtrennung in die einzelnen Monate wohl auch immer mehr schwinden, ja flüssiger werden wird, sich aufzulösen beginnt. Denn alles ist immer im Jetzt.

Und so ist auch dieser Moment, dieser Tag jetzt einer, der sich einreiht in den Wandel dieser Zeit, vielleicht intensiver spürbar, ja vielleicht auch einer, wo im Inneren mehr geschieht als an anderen Tagen, doch es braucht dies, damit das, was in uns schwingt, sich ausrichten kann, stark genug ist, um die Felder zu halten. Es braucht uns alle, um im Frieden, diesen tiefen inneren Frieden zu sein, egal, was sich gerade für jeden zeigt. Ja, es kann herausfordernd sein, immer wieder und ja, wir alle sehnen uns einfach nur nach Ruhe, nach Frieden und nach einem neuen Miteinander. Unsere Seelen und unsere Körper sind einfach müde von all den Transformationswellen und -zeiten. Auch das darf sein, wir dürfen dies uns zugestehen und vielleicht einfach noch etwas langsamer sein. Denn das, was wir hier leisten, ist immens – für unsere Körper, für unseren Verstand. Doch wir haben dem einst zugestimmt 😉 … also lasst uns weiter wandeln, tief gehen, uns hingeben und sein … ❤

Ein Falke auf Futtersuche 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s