In mir ist es still

Guten Morgen ihr Lieben 🙂 , ich fühle gerade, was ist und komme zum gleichen Ergebnis wie gestern Abend: In mir ist es still, sehr still. Am liebsten möchte ich mich gar nicht weiter bewegen, nur sein, wahrnehmen, was sich zeigt, mitfließen. Und doch, es ist erneut seltsam, dies zu zu fühlen, denn eine leise Stimme fragt gleich: Und nun? Wie geht es weiter? Was willst du tun? Was ist mit deiner Vision? Wo sind deine Mitgestalter? Was ist hier überhaupt grad los?

Ihr kennt das sicher auch, man meint, dies und das sollte doch so oder so sein … und überhaupt, da war doch vor kurzem noch so viel Feuer und Begeisterung für die nächsten Schritte meines neuen Lebens. Ja, war so. Doch jetzt ist alles anders, sehr anders. Ich fühle immer mal wieder nach und komme doch immer wieder an denselben Punkt: Es ist still in mir. Im Moment will nichts getan werden. Ich darf sein … sein und stehen, sein und fühlen, sein und beobachten, sein und meiner inneren Führung noch mehr vertrauen.

Dieses „stille Sein“ … vielleicht ist das auch eine Art Ankommen, ja tiefer Frieden? Wobei der sich letztens doch noch etwas anders anfühlte. Ich lass das auf jeden Fall so stehen und nehme an, was ist. Denn darum geht es auch immer wieder, mitfließen, annehmen, hingeben. Ich durfte das in den letzten Tagen zur Genüge erfahren. Viele Tage lang Tiefentransformation auf neue Weise. Diese hat mich in die neue Stille geführt. Was, wenn genau das der Plan war und ist? Was, wenn es wirklich darum geht, im Sein zu „stehen“ und ein bestimmtes Feld zu halten? Denn ich bekam eben ein inneres Bild gezeigt: Ein Pferderennen, wenn die Pferde in den Boxen stehen und auf den Startschuß warten. Kurz bevor es losgeht … Das sagt ja auch einiges aus.

Und so nehme ich diesen Moment eher gelassen, fühle rein, was jetzt sein will, rege mich nicht mal mehr über die graue Wolkendecke dieses seltsamen Sommers auf und bin … denn immer weniger scheint wirklich wichtig zu sein, im Sinne von … „Muss ich da Energie reingeben?“

Trotzdem, es ist alles irgendwie sehr anders, sehr neu, sodass ich mich immer mal wieder abgleiche und in mir nach Impulsen suche. Doch mehr als Stille ist eben grad nicht 😉 … na denn 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s