Auflösung

Für mich fühlt es sich gerade an, als ob sich alles in mir aufzulösen beginnt. Es ist, als ob ich mich im luftleeren Raum befinde, nirgends zugreifen kann, alles um mich herum und in mir drin zu wabern beginnt, sich bewegt und löst, ja teils verabschiedet. Dieses Gefühl ist sehr anders, viel tiefer als bisher ähnliches, irgendwie nicht zu vergleichen. Klar gab es schon immer mal Phasen, wo sich etwas gelöst und verabschiedet hat. Doch jetzt … das ist mehr. Das ist, als ob jede Zelle, jeder Gedanke, jedes Feld und jede Vision sich auf einmal in ein fließendes Etwas verwandelt und aus mir heraus geht … ja irgendwie heraus gedrückt wird oder auch heraus schwingt. Vielleicht ist das ja der Punkt, wo die Matrix bricht … wo alles im Innen gewandelt wird, so richtig …

Ich fühle, es geht nichts mehr wie gewohnt und es macht grad keinen Sinn, etwas halten zu wollen oder in bekannte Formen zu pressen. Es kommen auch keine Antworten auf meine Fragen … da ist nur innere Verwirrung.

Ich höre: „Es ist alles erlaubt!“ erlaubt bzgl. der Dinge, die mir jetzt gut tun. Es ist in diesem Jetzt nicht wichtig, etwas tun zu wollen, genauso ist es jetzt keine Zeit für weitreichende Entscheidungen. Nein, es ist der Moment der völligen Hingabe und des Fließenlassen all dessen, was sich wandelt, was heraus geht, was durchlichtet werden will. Da ich nicht weiß, wie dies geschieht, kann ich nur eins … loslassen und ja, diesen Moment so annehmen wie er sich mir gerade zeigt. Auch wenn in mir mein Verstand rotieren will, sich alles sehr seltsam anfühlt, ich die verschiedenen Ebenen wahrnehme, die sich gerade lösen und viel Verwirrung spürbar ist … es ist. Und ja, es ist so neu … für uns alle.

Nach dem gestrigen Schmerz und all der Wut, die raus wollte, scheint es heute der nächste Schritt zu sein. Doch es irritiert gewaltig, wenn man selbst sich aufzulösen scheint (so fühlt es sich teils an) und die Dinge gehen, die einen bisher begleitet haben, die man meinte zu sein, die einem wichtig waren. Da stehe ich dann da mit meinen Fragen … und kann doch nur weiter fühlend da sein und alles so sein lassen … damit sich auflöst, was ausgedient hat, was nicht mehr haltbar ist, damit der Raum leer wird und sich einschwingt auf etwas ganz anderes, neues, besonderes 😉 … ein leiser Hauch einer Ahnung zeigt sich grad …

Spenden sind von Herzen willkommen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s