Abschiedsschmerz und Erneuerung meiner DNA

Heute ist dieser sehr spürbare Vollmond. Mein System zeigte schon heute morgen an, dass etwas arbeitet. Als ich im Garten war, konnte ich nur teilweise all das Schöne dort genießen und fühlen. In mir schob immer mehr etwas … ich spürte, da will ich mal tiefer schauen. Es war ein innerer Schmerz, wie ein Abschiedsschmerz, aber auch noch irgendwie anders. In meiner Medi bekam ich eben Bilder, Klarheit und eine ganz besondere Erneuerung geschenkt:

Ich ließ mich wieder auf meinem goldenen Thron nieder, schaute in meinen goldenen See und spürte dem nach, was da in mir war. Ich hörte: „Lass durchfließen!“ und gab mich dem hin. Bilder kamen, ich sah und spürte mich und meinen Schmerz der letzten 20 Jahre (wobei dieser so groß und mächtig wirkte, es war wohl ein Schmerz aus ganz vielen Zeiten). Ich sah mich da also, weit entfernt von meinem wahren Sein, ebenso weit entfernt von meinem weiblichen Ich, nicht gesehen, nicht verstanden, kämpfend, mich immer anpassend und gleichzeitig so sehr fühlend, dass all das falsch ist. Dieser Schmerz floss durch viele Heilungstränen ab.
Dann sah ich mich in einem See baden, dort wurde ich gereinigt. Dann umarmte mich eine liebevolle Präsenz, es war Mutter Erde.

Etwas später spürte ich, wir mir ein Mantel aus Licht umgelegt wurde. Dieser flutete mich, wärmte mich, hielt mich …und schenkte mir den Raum, ganz da zu sein und mich im Vertrauen weiter hinzugeben. Denn dann begann das goldenen Licht in mir zu tanzen, ich sah diese Helix-Form und hörte: „Deine DNA wird angepasst, geweitet, durchlichtet, aktiviert und neu.“ Das war so ein schönes Bild, sie da tanzen zu sehen und es gleichzeitig in mir zu spüren. Tiefste Herzberührung und weitere Tränen flossen …

Ich sitze noch ganz berührt hier und realisiere erst so nach und nach, was hier eigentlich gerade geschehen ist. Es fühlt sich sehr mächtig, sehr wichtig und erhebend an. Es war wie ein Einrasten, Verankern, Vervollständigen von etwas, was mir bisher fehlte oder noch nicht am richtigen Platz war.

Ja ich ging durch diesen Abschiedsschmerz, nahm war, dass noch etwas in eine Heilung kommen will und gab mich hin, um so beschenkt zu werden …

Heute Morgen im Sonnengarten … es passt wieder alles zusammen, dieses Licht und mein Erleben gerade …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s