Wir gehen durch ein Dimensionstor

Dies kam heute morgen in mein Feld, ein Bild, das mir zeigt, wir gehen … ob nun durch ein Tor oder von Zeitlinie zu Zeitlinie, vielleicht auch durch all die Wellen der Energie … doch wir gehen. Der Rückweg ist „abgeschnitten“, nicht mehr existent. Es führt kein Weg in all die alten Konstrukte, Strukturen, unsere Leben zurück. Das sollten wir uns als Erstes immer wieder bewusst machen!

Wenn es also nicht mehr zurück geht, kann es nur vorwärts gehen … nur wohin genau? Wir alle fühlen den Zug des Lichtes, fühlen diese immensen Anhebungen, Durchlichtungen, Energiewellen. Oft können mir nichts weiter tun als uns dem hinzugeben. Und genau das ist auch richtig, denn nur in stiller Hingabe, in der Annahme dessen, was da ist, im Mitfließen und Mitschwingen der Wellen ist es uns möglich, relativ stabil zu bleiben und die verändernden Energien aufzunehmen. Das heißt aber nicht, dass hier irgendwas mit Druck geschehen kann oder soll. Im Gegenteil, es geht wirklich vermehrt darum, mit der neu auflebenden, sich jetzt entfaltenden weiblichen Energie mitzuschwingen. Diese ist sanft. Diese lädt ein zum Sein. Diese berührt und umarmt. Diese nährt.

Und so können wir uns dieser hingeben und ein wenig leichter alles geschehen lassen. Denn was hier gerade abgeht, hat etwas von einer Neugeburt, doch ist irgendwie auch noch anders, es hat was von Entblätterung, Abschälen, Durchdringen, Zusammenpressen und gleichzeitig Ausweiten, es ist einfach in einem Moment alles vorhanden. Unsere Körper fühlen es. Ich schrieb darüber: „Starke Energie ist körperlich fühlbar“ – dazu fand ich heute bei Max einen passenden Text, der mich so beruhigte: „Energiebericht 30.Juni“ 🙂 … danke Max für`s Teilen ❤

Unsere Körper fühlen aber auch noch mehr. Manchmal vielleicht Dinge, die es so noch nicht gab, dann wieder all diese Befindlichkeiten, die ein „normales“ Leben einfach nicht mehr möglich machen. Doch hier stellt sich schon die Frage: Was ist normal? Bisher das, was dem System dient … jetzt … ein Leben, wie es für jeden von uns in jedem Moment am besten passt!

Und so schwinge ich mich gerade ein und nehme wahr: ich sehe viele Fäden, die zu mir fließen, sehe, dass ich diese nur zu nehmen brauche, um daraus meinen Lebensfaden zu spinnen/verweben 🙂 . Dieses schöne Bild trägt mit dazu bei, die neue Energieschwingung auszudrücken. Dazu kommt noch, dass wir im Jetzt aufgefordert sind, immer wieder tief zu fühlen, was wirklich sein will! Es geht nur noch so … nur noch fühlend, nur noch wissend und aufnehmend, hindurchgleitend und daraus erschaffend. Ich weiß, das sagt sich gerade jetzt so leicht … es ist leicht, wenn wir uns dieser Hingabe bewusst sind und all das, was uns bisher wichtig war, wie wir Dinge angegangen sind, beiseite legen. Wir dürfen neu lernen, wie wahres Leben geht 😉 … dazu sind wir hier 🙂

Ja, wir dürfen lernen, die zu sein, die wir in Wahrheit sind. Dürfen uns vollkommen annehmen mit allem, was grad ist und dürfen vertrauen, tief vertrauen, dass alles im Jetzt schon da ist und wir alle auf dem besten Weg sind, das neue Leben, die neue Erde … uns neue Menschen … zu erschaffen, diese zu sein 🙂 Egal, wie sich die Welt gerade da draußen zeigt, ob dieser Sommer ebenso anders sein wird und schon ist, egal, was andere meinen oder da draußen noch tönt, wir wissen und gehen diesen Weg – jetzt!

Ihr Lieben, ich möchte euch auch heute einen Funken Licht vorbeischicken, möge dieser alle Herzen erwärmen, erinnern und verbinden ❤ Wir gemeinsam schaffen das!!! ❤

Spenden sind weiter sehr willkommen 🙂 ❤


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s