Initiation und offene Tore

Doch nicht nur das … auch Hitze, die enorm schlaucht, weil zusätzlich zu den Energieerhöhungen schon genug in mir brodelt, dann noch das Gefühl, das alle möglichen Zweifel angeschaut werden wollen und es gerade eine Phase der Wandlung zu sein scheint, die alles hochholt – körperlich wie seelisch. Meine körperliche Heilung an den Beinen verlief gut. Nur setzte sich das Ganze jetzt an den Armen fort. Verschiedene natürliche und alternative Mittel helfen nur kurzzeitig, das Jucken hält unvermindert an. Dazu kam gestern noch ein seltsames Hautstechen, immer mal wieder an verschiedenen Stellen, doch es war nichts da. Mein ganzer Körper juckte ständig, auch der Kopf, die Kopfhaut. Ich spürte deutlich, dass hier viel „umgebaut“ wird und durch diese tiefgehende Heilung mein Körper jetzt gerade mit diesen Hautgeschichten reagiert. Momentan bin ich etwas ruhiger geworden, kann es annehmen und gehe eben nur mit langer Hose und langärmlichen Shirt in den Garten … sehr speziell bei diesen Temperaturen 😉
Interessanterweise half mir letzte Nacht mein Zirbenkissen. Ich legte meinen Arm darauf und spürte kein Jucken mehr. So konnte ich die Nacht ganz gut schlafen.

Doch mit all dem kommen auch immer wieder Impulse zu mir. So bekam ich den Tipp, es mit weißem Pomander zu versuchen. Hilft kurzfristig, hat mir gleichzeitig neue Felder eröffnet. Ich sah, wie es mich in einen Schlauch aus weißem Licht zieht … was auch immer das bedeutet. Da öffnen sich Tore. Dann kam mir gestern, es ist, als ob ich mich in einer Initiation befinde, die einige Tage dauert (und vielleicht auch diese körperlichen Dinge forciert) und die dazu da ist, mich neu einzuschwingen bzw. mir neue Felder zu eröffnen. Ich las gerade ein Buch über Lemuria … und wurde auch hier immer wieder erinnert. Es fühlt sich alles so an, als ob ganz viel inneres Wissen freigelegt werden will, als ob ich tief in neue Ebenen eintauchen darf (ohne diese schon ganz bewusst wahrnehmen zu können). Ich fühle ein ganz starkes Bedürfnis, mehr von kosmischen und „höherem“ Wissen zu haben/empfangen … auch hier weiß ich nicht wirklich wie, es scheint zu geschehen … es ist auch, als ob ich „sehe“ wohin alles führt …

Diese Tage zeigen mir, dass ich ganz viel bei mir sein darf. Dieser Raum ist angefüllt mit Stille, mit Öffnungen, mit erinnern, immer wieder mit liebevollen Sequenzen, teils mit tiefgehende Heilungen und erneut dem Wissen, hier kommt etwas ganz Neues zu mir. Hier öffnen sich mir Ebenen, die ich bisher nicht betreten konnte. Etwas kommt zum Abschluss, etwas anderes wird neu geboren …

Ich weiß darum, dass die neue Erde hier und jetzt entsteht, ja schon da ist. Ich weiß auch darum, dass ich die Kraft habe, diese neuen Schritte zu gehen. Ich weiß, dass ich sehen werde, wann ein Schritt nötig ist und ich weiß, dass sich mir alles zeigen wird. Dieses Erinnern ist ein ganz neues Fühlen, eine Wahrnehmung, die mich tief im Herzen berührt und die meine Seele singen lässt. Das, was ich dabei wahrnehme, will zuerst in mir verweilen, will sich ausbreiten und mir Hoffnung schenken. Denn es braucht immer wieder Mut, mit all dem Neuen voran zu gehen, anders zu sein, das zu leben, was wahrhaftig in mir schwingt.

Und so gebe ich mich gerade diesem Prozess in Freude und tiefer Demut hin, empfange mit Liebe und lasse geschehen … denn es ist groß, ist besonders, ist befruchtend und berührend, ist segensreich und demütig machend, ist lichtvoll … so lichtvoll … 🙂


Liebe Karin, deine Spende ist angekommen, herzlichen Dank ❤


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s