Wir sind verbunden … mein Herzensdank :-)

Ihr Lieben, ich sage aus tiefstem Herzen Danke für euer aller Da-Sein und eure Kommentare! Sie zeigen mir, dass alles gut ist und wir hier verbundener denn je schwingen. Dazu bekam ich eben in meiner Medi zutiefst berührende Bilder:

… nach meiner eigenen Reinigung sah ich mich als Licht, sah gleichzeitig ein Lichtnetz, in dem unzählige Lichter strahlten. Dieses Lichtnetz sind wir – wir alle, weit verteilt und doch verbunden. Ich sah diese Verbindungslinien und wie wir gemeinsam dieses Netz „tragen“. Dadurch stabilisieren wir die Erde, denn diese lag (irgendwie) in diesem Netz.
Ich bekam: wenn einer von uns den nächsten Schritt geht, dann öffnet er eine Tür für alle anderen, die sich dann ebenso erinnern und neue Schritte gehen können. …“

Diese Bilder waren so wunderschön und ließen mein Herz in Demut schwingen (und ein paar Tränen kullern) 🙂

Ich nahm dieses Feld der Verbundenheit auch schon heute morgen wahr und auf und ließ mich da hinein fallen. So folgte ich einem Impuls und holte seit langem mal wieder meine Malsachen hervor. So entstanden diese 2 Bilder, aus dem Moment heraus gemalt, völlig absichtslos im Prozess. Diese Zeit des Malens brachte mein System zur Ruhe. Denn ich war so sehr im Jetzt, dass sich alles, was da so nachts in mir wühlte, setzen konnte. Für den Moment fühle ich mich wieder wohl in meiner Stille und mit dem, was grad ist.

Das wollte ich mit euch teilen, damit ihr ebenso fühlen könnt, dass wir dies alles gemeinsam erfahren. Auch wenn wir es manchmal vergessen, es ist ok. Diese Zeiten waren einfach so noch nicht da und fordern jeden von uns enorm. Deshalb braucht es diese Räume, in denen wir uns begegnen, stärken, ja virtuell umarmen 🙂

Und so schicke ich meine Herzensumarmung raus zu euch, mit meinem Dank und meiner Liebe ❤


5 Gedanken zu “Wir sind verbunden … mein Herzensdank :-)

  1. Das sind wirklich schöne Bilder ❤
    Und ja irgendwie sind wir alle zusammen. So ein Bild sah ich auch mal. Manchmal hab ich das Gefühl wir sind alle strategisch gut verteilt 😉 Und trotzdem ist ein Austausch möglich.. wäre dies alles ohne solche Wege wie das Internet überhaupt möglich gewesen? Manchmal sah ich kurz Gesichter von mir unbekannten Menschen in der Meditation, aber eine Verbindung war (noch) nicht möglich. Es gibt ja viele die schon Channeln können.. ich fühl mich davon noch weit entfernt und irgendwie braucht es ja einen Übergang vom allein sein zu höheren Fähigkeiten und da trifft sich das hier ganz gut oder? 🙂

    Gefällt mir

    1. Liebe Katja, da muss ich jetzt aber mal widersprechen 😉 … du schreibst: „Es gibt ja viele, die schon channeln können …“ . Jeder von uns kann das! Auch du! Es ist einfach die Sichtweise, die es ausmacht … was bedeutet channeln? Ich meine, alles, was wir empfangen, was wir „sehen“, fühlen und wahrnehmen … schau, du hast diese Gesichter gesehen, auch das ist channeln 🙂
      Es kommt doch hier nicht darauf an, sich zu vergleichen. Jeder von uns hat seine eigenen Gaben und seine ganz eigene Art, wie er sich ausdrückt und zeigt. Das macht ja auch die Vielfalt aus, nicht wahr 😉 . Ich denke, wenn du hier bei mir liest und dich hier wiederfindest, dann bist du gar nicht so weit entfernt 😉 (wobei auch das wieder eine Wertung sein kann).

      Wir alle sind gerade so richtig mittendrin in diesem Öffnungsprozess. Manchmal meint man dann, alles sei nicht mehr da, was man schon mal wusste, konnte und gelebt hat. Und dann sind da wieder diese Momente, wo sich die Felder miteinander verbinden, wo Türen aufgehen, wir hinein schauen dürfen und sooo tief fühlen 🙂

      Oh ja, es ist eine spannende Zeit und gerade jetzt ein ziemliches Hin und Her. Doch wir sind geführt und verbunden, das ist sooo schön, da hast du recht 🙂

      Sei lieb gegrüßt ❤

      Gefällt mir

  2. Heike…hey du kannst ja voll schön malen! Danke dir für die schönen farbigen „Tupfer“ auf meiner Seele!
    Deine Worte erinnerten mich an ein Gedicht aus einem Heft, welches mir ganz wichtig war vor langer Zeit.
    Das Gedicht ist von Erich Rosmanith:

    Zeichen des Wassermanns

    Der höchste Protest ist,
    Das Neue zu bauen;
    Die neue Erde.
    Das Alte vergeßt.
    Beim Bauen in Demut
    Dem Schöpfer vertrauen.
    Der menschlichen Macht
    Entzieht das Podest.

    Ein Lichtnetz aus
    Leuchtenden Meridianen
    Verbindet die Träger
    Des Lichts dieser Welt;
    Ein Netzwerk aus
    Liebenden, gebenden Bahnen,
    Das über dem Abgrund
    Die Erde uns hält.

    Herzlichst
    Sini

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Katja Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s