Sturm … auf allen Ebenen

Es ist dunkel, es stürmt, Schneetreiben … ok, wir haben April, aber so? Gestern donnerte hier weißklare Energie herein, Dauerstrahlung, die Wolken hatten keine Chance (sehr seltsam). Ich empfand die Energie als sehr „stechend“, sehr durchdringend, ja irgendwie unangenehm. Und das ich, wo ich mich sonst über jeden Sonnenstrahl freue 😉 …

Momentan ist dieses Gefühl, wenn ich da so raus schaue, fast identisch mit meinem inneren Fühlen. Die Nacht war komisch. Ich bekomme nicht wirklich klar, was genau geschehen ist. Doch es war sehr dunkel irgendwie. Ich weiß noch, dass ich in diesem Feld drin war. Es hat sich ausgebreitet, erzeugte Angst und nahm alles ein. Es war aber nicht meins, sondern global, fast so, als wenn die Welle der Wahrheit/oder auch ein Ereignis Verwirrung hervor gerufen hat und alles für den Moment erstarren ließ. Ich nahm mit, dass „etwas Wichtiges“ geschehen ist. Gleichzeitig war es, als ob ich mittendrin war und mit mir etwas Wichtiges geschah.

Ich fühle heute immer wieder, dass sich etwas zusammenbraut bzw. zusammenzieht. Dieser Sturm, der gestern hier durchfegte (unangekündigt und nicht in den Wetterkarten verzeichnet), hat enormes bewegt. Gleichzeitig mit der glasklaren Energie, die sich wie Nadelstiche zeigte, wurde weiter „aufgeweicht“, durchlichtet und gesäubert – alles.

Ich finde es gerade nicht so ganz einfach, so zuzuschauen bzw. diese Dinge zu fühlen und nicht zu wissen, was genau ich da wahrnehme. Auch nicht, dass dieses komplexe Wandlungsgeschehen nicht wirklich zu durchblicken ist und man echt nur noch dem eigenen Inneren und dem Vertrauen in sich folgen kann. Es scheint, als ob uns jetzt (demnächst) eine Zeit bevor steht, die es in sich hat. Eine Zeit, in der es erst recht darum geht, all das Wissen anzuwenden, all die Werkzeuge hervor zu holen und im Miteinander zusammen zu stehen. Denn wenn die Verwirrung einsetzt, werden Viele nicht wissen, was los ist. Andere werden noch tiefer in ihre Ängste rutschen. Es ist nicht abzusehen, was geschieht.

Obwohl alle Lichtkräfte da sind … sie zeigten sich mir in meiner Medi eben. Ich bat um Klarheit. Ein Engel nahm mich an die Hand und flog mit mir hinauf zum Himmel. Unter mir sah ich einen dunkelschwarzen Sumpf. In diesem Sumpf waren viele einzelne Lichter zu sehen. Dann zeigte man mir, wie ein Sturm aufzog und den Sumpf durchfegte und austrocknete (das war sinnbildlich zu verstehen). Regenbogenfarbige Lichtstrahlen fielen herab zur Erde. Die vielen Lichter begannen enorm zu strahlen und sich zu finden. Plötzlich wurde aus dem dichten Nebel (der Schwärze) klares, helles Licht. Man konnte wieder klarer sehen. Der Engel und ich setzten sanft auf der Erde auf. Eine Umarmung rundete das Ganze ab.

All das beschäftigt mich heute. So richtig ruhig fühle ich mich nicht. Etwas schwingt weiterhin komisch, ja fast bedrohlich im Feld. Ich nehme wahr … lasse es stehen. Es ist. Doch meine Gedanken und mein Fühlen wollten geteilt werden. Sollte jemand von euch ähnlich fühlen, freue ich mich, wenn ihr das teilt. Es ist so wichtig, dass wir miteinander stehen und uns gegenseitig halten, dass wir da sind … in diesen Zeiten, die alles verändern.

PS: Wenn dich meine Blogbeiträge berühren und du aus deinem Herzen einen Ausgleich geben magst, freue ich mich über deine Spende  … ganz herzlichen Dank

Meine Seite bei Telegram … https://t.me/imsein2


9 Gedanken zu “Sturm … auf allen Ebenen

  1. Danke, liebe Heike, für diesen Beitrag. Ich emfinde es ähnlich. Die Tagesenergien schwanken bei mir sehr. Ich bin verunsichert, was passieren wird, was die Wahrheit ist und wie es weiter gehen soll. Aber ich habe verstanden, dass keiner von uns für alles verantwortlich ist und wir nur auf uns achten müssen. Auf höherer Ebene werden die Dinge geregelt und wir müssen „nur“ in der Liebe und im Vertrauen bleiben. Für alles ist gesorgt und wir müssen es nur geschehen lassen. Der Sumpf muss sein, weil viele es nur über diesen Weg verstehen und das „Böse“ sich so selbst vernichten wird.

    Gefällt mir

    1. Liebe Astrid, danke dir! So sehe ich das auch … nur manchmal ist „nur in der Liebe und im Vertrauen bleiben“ nicht so ganz einfach 😉 … aber gemeinsam schaffen wir das 🙂
      Liebe Grüße ❤

      Gefällt mir

  2. Liebe Heike, ich fühle es auch genau so. Eine tiefe Unruhe und ungewöhnliche dunkle Energien, die ich wahrnehme. Unsere Katze ist extrem unruhig und wollte sogar heute Nacht in meinem Kleiderschrank schlafen. Für mich fühlt es sich an, das da etwas auf uns zu kommt, es spitzt sich zu und ich – mhhh…. Auf die Bestätigung im Aussen warte, auf ein Hinweis, ein Zeichen – so, genau Das war es jetzt. Aber es ist nichts greifbar, kein boom, kein Schlag den die Welt hätte hören müssen. Heute morgen hat mich eine Krähe geweckt, ein Zeichen? Nichts. Ich fühle mich wie kurz vor dem bersten, es ist so unfassbar dicht und schwer….
    Und dann war da gestern noch so ein kleiner Angriff, der mich glatt hingeworfen hat. Es ist jetzt gerade sooo wichtig, achtsam zu sein, jeden Schritt und jede Handlung, ja selbst Gedanken ganz bewusst als Lichtpunkte zu setzen…. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Licht und alle deine Engel oder wer auch bei dir ist und dich stärkt. AHO 😘💖💜 MaraMaria

    Gefällt mir

    1. Liebe Mara Maria, ganz lieben Dank ❤ … ich muss ja jetzt doch schmunzeln … Katze im Kleiderschrank, oh ja, die Tiere zeigen es genau an …
      Und ja, achtsam sein ist ganz, ganz wichtig. Wir dürfen wohl vermehrt "nein" sagen, wenn uns Situationen nicht gut tun.
      Es ist schon eine seltsame Situation, ich fühle mich auch so etwas haltlos und dazwischen … altes funktioniert noch weniger und neues geht auch noch nicht, aber der Druck wird irgendwie erhöht.
      Es ist grad wie das Wetter da draußen, ein hin und her, Schneeschauer und Sturm und dann mal ein Hauch Sonne (kurz) … so ähnlich fühlt es sich an. Nun gut … ich erinnere mich heute vermehrt an mein Vertrauen, fällt echt nicht so ganz leicht 😉

      Liebe Grüße an dich ❤

      Gefällt mir

  3. Liebe Heike,
    mir geht es da auch so. Gestern war ich sehr aufgewühlt. Ich habe das Gefühl das Altes sowohl Neues an mir *ruckelt*.. ich war den Tränen nahe als ich diesen Druck fühlte. Ich bin mir nicht ganz sicher ob es nur mein eigenes Feld ist.. ich kann das noch nicht so gut unterscheiden. Ich fühle mich wie das Wetter – wechselhaft. Und ich schlafe extrem viel, teilweise über 14 Stunden! Dabei ruhe ich mich am Tage sehr oft aus, also kann ich mir nicht erklären warum ich so viel Schlaf brauche. Mein Vertrauen war zwischendurch stark in Mitleidenschaft gezogen, ich verstand einfach nicht warum das alles so lange dauert.. warum manches so wahnsinnig schwer und erdrückend ist, ich war ein bisschen wütend und traurig. dann wieder verwirrt und optimistisch. Ein völliges Durcheinander 😉

    Schön das du wieder da bist 🙂

    Gefällt mir

    1. Liebe Katja, das darf alles sein 😉 … die ganze Verwirrung und das Durcheinander. Wir erleben doch hier gerade so etwas Neues, da ist es kein Wunder, wenn nicht nur Harmonie da ist. Das kennen wir sicher hier alle 😉
      Sei lieb gegrüßt ❤

      Gefällt mir

  4. Liebe Heike,
    danke für deine Schilderungen die sich sehr mit den meinen decken. Ich empfinde es teilweise auch als bedrohlich. Dein Medi-Erlebnis ist voll schön!
    Durch das was ich die letzten Tage erlebte und fühlte ist es für mich von großer Wichtigkeit ganz oft auf Gott-Vater-Mutter fokussiert zu sein. Ich mache das in Gebeten und Gesprächen. Mir hilft das Enorm.
    Möge der Alliebende und Allgütige unsere Welt segnen und behüten.

    Gefällt 1 Person

  5. Vielen Dank für dein genaues Mitteilen. Ähnlich geht es mir allerdings! Ich war in der letzten Nacht lange wach, und dann auch noch ein Albtraum. Hier ist ein angekündigter Sturm durchgefegt im Norden. Aber definitiv passiert noch etwas mehr als das. Ich hatte ein video von Sabine Wolf angehört, Magie des Herzens, und sie sagt es im Grunde alles schon vor Jahren voraus. Die letzten verdrängten Sumpfhexengefühle kommen hervor…:) Klärung, versteckter Zorn, Scham. Schön, dass ich dich hier gefunden habe.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s