Eine Vollmondnacht „wie im Rausch“ ;-)

Ich bin mir nicht sicher, was diese Nacht wirklich geschah. Es war wie etwas ganz Besonderes, etwas ganz Neues. Irgendwie vollkommen anders und mal wieder kaum in Worte zu bringen. Ich hörte: „Wie im Rausch!“ und fühlte mich auch irgendwie so. Ich sah, wie sich alle Ebenen miteinander verbanden, meine Winterwanderung am Nachmittag, die mich wieder so tief zu mir führte, meine Worte am Morgen, die so leicht flossen und Bilder malten, die hohen Energien am Abend, die mich in meiner Medi fluteten und mir tiefes Wohlgefühl vermittelten (aber auch so anders als bisher erfahren).

Und dann Nachts, es war wie eine Anhebung oder besser ein „Befeuern“, ja der Löwe (wir haben Löwe-Vollmond) lässt Feuer strömen … es fühlte sich an, als ob man mich mit neuer Energie „befeuert“ hat aber so, als ob ich auf diesem Energieteppich dahin schwebte, das alles fühlte sich an wie „im Rausch sein“ 😉 … anders bekomme ich es nicht in Worte 😉
Für den Verstand ist das vollkommen außer der Norm, er meinte gleich, heute erst mal den Körper sortieren zu müssen 😉 … doch so schlimm fühle ich mich gar nicht und so anders auch nicht. Nur diese Bilder begleiten mich weiter …

Ich habe auch eine hohe Affinität zu diesem Vollmond, wie gesagt, er steht auf der Achse Wassermann-Löwe. Ich bin im Sternzeichen Löwe geboren, habe den Aszendenten im Löwen und den Mond im Wassermann. Dann ist heute der 28. … meine Zahlen 🙂 , mein Geburtsdatum 🙂 . Diese Zahlen begleiten mich schon ganz lange und schwingen für mich besonders. Ebenso die „5“ … meine Lebenszahl ist die 5, wir sind in einem 5-er Jahr und ich bin im Sommer 55 Jahre hier auf der Erde 😉 … das nur mal so nebenbei 🙂
Von daher schaue ich auch immer wieder, wenn mir „meine“ Zahlen begegnen, was sie mir zeigen wollen, ob sie mir etwas sagen wollen.
Das alles zusammen scheint mir genug, um diesen Vollmond etwas Besonderes sein zu lassen bzw. um mich in seinem Feld auszurichten und all das zu empfangen, was mir gerade gegeben wird. Und sei dies noch so skurril, anders, neu 😉 … die Ebenen, die sich hier einschwingen, überlagern sich eh und die Felder, die sich neu öffnen, wollen von uns erst einmal erforscht werden.

Und so nehme ich meine Bilder der Nacht und dieses Gefühl, mich wie im Rausch zu befinden mit in diesen Tag, offen, dass er sich mir öffnen mag, mir zeigen mag, was heute sein soll und sein will oder ob ich still fühlen darf … wobei, das ist vielleicht nicht ganz die Richtung, denn das Feuer des Löwen will kanalisiert werden 😉 Ich werde sehen. Zumindest ist das ja mal ein ganz anderer Tagesbeginn, der mir zeigt, dass uns noch einiges an Neuem und Überraschenden bevor steht 😉

Ihr Lieben, habt einen schönen, spannenden Löwe-Vollmond-Tag und genießt die Zeit ❤

PS: Vielleicht war/ist es auch das 🙂 https://www.esistallesda.de/2021/01/27/celia-fenn-vollmond-in-loewe-aufsteigend-am-28-januar/

Hier finde ich mich auch wieder 🙂 : https://www.newslichter.de/2021/01/vollmond-im-loewen-wie-geht-es-deiner-schoenen-seele/

Liebe Brigitte, ganz herzlichen Dank für deine Spende!!!

PS1: Für meine Arbeit als Blogautor erhalte ich kein regelmäßiges Einkommen. Deshalb freue ich mich, wenn du mich finanziell durch deine  Spende  unterstützt… danke ❤

PS 2: Meine Seite bei Telegram … https://t.me/imsein2


2 Gedanken zu “Eine Vollmondnacht „wie im Rausch“ ;-)

  1. Liebe Heike,

    sehr beeindruckend, was du erlebt hast bzw. erlebst. Ich kann bestätigen, dass der Tag wirklich anders war/ist. Die Energie (die ich ja höre) tönt eindeutig anders als die letzten Tage. Beschreiben kann ich das nicht wirklich. Dazu kam, dass ich nicht so recht wusste, wo ich mich lassen sollte, Kopfschmerzen bekam (ganz ganz ungewöhnlich für mich) und dann auch schlagartig müde wurde und mich hinlegen musste (ist sonst auch nicht mein Ding). Zwischendruch fror ich und nun ist mir wieder sehr warm. Ich denke, dass hinter den Kulissen die Post abgegangen sein muss…und abgeht…

    Liebe Grüße

    Olga

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Olga, dem kann ich nur zustimmen. In der Nacht ging es weiter … ich wurde aus dem Schlaf geholt, mein Kopf schmerzte, ich war hellwach. Keine Ahnung, warum. Später konnte ich weiterschlafen, träumte … doch frag nicht, wie ich mich gerade fühle … ganz viel Traurigkeit ist spürbar und Resignation … wohl aus dem kollektiven Feld …
      Ich sortiere mich noch … 😉

      Herzensgrüße ❤

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s