Kurzupdate 12.1.

Ihr Lieben, ich möchte mal kurz darauf eingehen, wie ich den Moment wahrnehme und was diese Nacht los war. In der Nacht war so eine Unruhe spürbar, dass an Schlaf kaum zu denken war. Der Sturm draußen, fliegende Armeeflugzeuge am späten Abend und alles, was im Feld schwang, machte es schwer, Ruhe zu finden. Ich habe mich eben mit meiner Schwester ausgetauscht, sie hört die Energien. Ihre Aussage: „Diese Nacht fand ein Kampf auf allen Ebenen statt“ resoniert mit meinem Fühlen. Ich hätte es nur so nicht ausdrücken können. Es geht ganz schön zur Sache und fühlt sich nicht immer ganz so entspannt an, vor allem, weil so viel fühlbar ist und es körperlich ziemlich an Grenzen geht.

Ich gehe wieder in mein Feld … bis später 🙂

Wer mag, kann ja mal seine Wahrnehmungen hier teilen, ist viell. für andere hilfreich 🙂


10 Gedanken zu “Kurzupdate 12.1.

  1. Liebe Heike
    Vielen Dank für deine Arbeit. Ich nehme es auch wahr. Der Kampf im Außen, der Kampf im Inneren. Es zieht und zerrt. Es ist ganz viel Druck da. Der Kopf ist wie in Watte.
    Das ganze Feld ist in Unruhe. Der ganze Körper nimmt das wahr. Die Welt und jeder von uns sind ein Organismus. Das darf so sein. In mir ist das tiefe Gefühl von Freiheit und Hoffnung. Es ist bald geschafft.
    Der Körper und unsere Emotionen schwingen sich neu ein. Das tut manchmal so sehr weh. Wohl dem, der Zeit und Muße hat, sich auszuruhen.
    Bei mir sind gerade Muskeln und Sehnen besonders in der Schulter im Umbau Prozess. All die selbstauferlegten Lasten scheinen mit viel Krach und Schmerz zu gehen.
    Was wird es schön werden. Der Frühling und die Erleichterung naht. Wir haben es bald geschafft. Wenn das Böse, Dunkle aus den Feldern entlassen wurde, was muss das gigantisch sein. Der fühlige Mensch wird Luftsprünge machen.
    Wir sollten weiter im Vertrauen bleiben und unser Licht im Leuchtturm heller scheinen lassen als je zuvor …
    Mit allerliebsten Herzensgrüßen
    Marco

    Gefällt 2 Personen

    1. Lieber Marco, danke, dass du deine Wahrnehmungen mit uns teilst 🙂 . Das mit den Schultern bzw. dem Rücken hatte ich die letzten Tage auch vermehrt, danke für diesen Hinweis! Und ja, ich freue mich auch so darauf, ganz bald das Neue zu begrüßen 🙂 ich stimme dir zu, vertrauen wir weiter und leuchten was das Zeug hält 😉
      Herzensgrüße ❤

      Gefällt mir

  2. Allerliebste Heike, ich fühle das Ganze auch. Es ist so schwer gerade in seiner Mitte zu bleiben. Seit einigen Tagen höre und sehe ich öfter die Militärischen (Hubschrauber, sowie Flugzeuge). Spüre diese Schwere, diesen Kampf auch. Bei sind es aktuell die Ängste, Panik, Depressionen und die Traurigkeit, die mich umfüllen. Und das seit Monaten schon. Es kommen so oft die Tränen, denke, das muss so sein. Vielleicht ist sind es die Ängste aus vielen früheren Leben? Es zieht und zerrt , wie du es so schön beschrieben hast, im Körper, in meiner Seele. Ich wünsche mir jetzt nur noch, dass endlich alles vorbei ist. Es ist so unendlich schwer. Zumal, wenn man noch Kinder, einen Mann und eine Mutter hat, die diese Dinge einfach nicht verstehen können. Meine Tochter schon, aber mein Mann, immer nur 3D Denken. Ängste ums Geld usw. Weiß auch irgendwie nicht mehr weiter. Danke für deine Hilfe liebe Heike. Du bist für mich immer ein dicker Fels in dieser stürmenden Brandung

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Marion, ich kann gut nachfühlen, dass du es nicht so leicht hast … wenn du magst, nimm meine Umarmung an ❤ … du schaffst das, wir alle schaffen das!!!
      Sei lieb gegrüßt!

      Gefällt mir

    2. Grüß dich du liebe , du sprichst mir aus der Seele genauso ist es auch bei mir , ich dachte schon ich muss mich einweisen lassen , ich hoffe das jetzt alles ans Licht kommt , jeder zu seiner Mitte findet und Frieden und Harmonie in die Herzen kehrt 🥰

      Gefällt mir

  3. Bei mir war Angst und Panik ganz deutlich spürbar letzte Nacht. Und das, obwohl ich heute einen entspannten Tag vor mir habe.
    Vor allem gegen Morgen habe ich in mir folgenden Satz wiederholt:
    „Ich atme und erinnere mich immer wieder: Alles ist gut.“
    Das hat jeweils super geholfen…bis zur nächsten Welle.

    Gefällt 1 Person

  4. Danke für das Mit-Teilen liebe Heike. Ist schon Wahnsinn, wie viel bei so vielen Lichtarbeitern durchkommt. Wir WISSEN zumindest was das ist und warum es mir so besch… geht oder man nicht schlafen kann. Was für ein Segen liebe Leute! Ich erinnere mich noch gut, die Hundsjahre vor meiner Bewusstwerdung, mit all den Schmerzen, depressiven Phasen oder Unwohlsein – nicht wissend, warum ich mich eigentlich so fühle, weil ich das doch gar nicht bin! Ich fand das war die schlimmste Zeit, schlimmer als jetzt. Weil ich weiß, wie ich damit umgehen kann, mein Feld bewusst reinigen kann. Ich meinte zu bemerken, dass die Schwere und die Angst stärker zu spüren ist jeweils am Tag VOR und am selbigen Tag einer angekündigten Konferenz zu weiteren Maßnahmen. Hier in Bayern regiert ja Sodölf, wie er liebevoll genannt wird in manchen Kreisen, und er ist unglaublich fleißig was neue Ideen für schärfere Maßnahmen betrifft. Vielen Dank für die tollen Beiträge all dieser wunderbaren Lastenträger*innen und transformierenden Wesen! ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s