Frequenzanstieg, wellenartige Energien, die nächsten Tore

Es geht energetisch ganz schön zur Sache. Ich fühlte es schon vorletzte Nacht und war gestern so ziemlich den ganzen Tag herausgenommen. Kopfdruck, linkes Auge schmerzte, unangenehme leichte Übelkeit und Lichtempfindlichkeit. Das alles bewirkte, dass ich mich zurück nahm, mich auch die Sonne nicht locken konnte und ich Abends nur noch liegen konnte. Ohne Musik, alles war zu viel. In der Nacht dauerte es ewig, bis ich trotz totaler Müdigkeit und körperlicher Erschöpfung einschlafen konnte. Auch hier spürte ich weiter diese seltsame Kopfschmerzen, wobei ich auf Nachfrage bekam, dass es darum geht, meine Sinne weiter zu verfeinern. Später spürte ich Erleichterung und war am Morgen trotz kurzem Schlafs doch recht fit.

Wobei ich den heutigen Tag überhaupt nicht einordnen kann. Man könnte meinen, der Merkur läuft doppelt rückwärts 😉 , so viel passiert hier gerade schräg. Auch die Buchstaben hüpfen beim Schreiben ständig woanders in, aber das Witzigste war, dass ich heute den Tag damit zugebracht habe, in meinem Garten auf eine Lieferung Rindenmulch zu warten. Es sollte früh kommen, Zeitfenster eine Stunde. Kam aber nicht. Nächste Ansage: Mittag. Ok, 2. Versuch … die Sonne kam raus und so genoss ich eine Stunde auf meiner neuen Bank. Total ruhig, nicht aufgeregt oder frustriert … ich meine, ich hätte ja auch andere Dinge tun können bzw. meine Mittagspause wie geplant auf dem Sofa verbringen können. Aber nein, ich saß in der Sonne im Garten … gab mich der Stille hin, ließ innere Bilder fließen und war sehr bei mir. Irgendwann wollte ich dann doch mal nachfragen, wo denn meine Lieferung bleibt. Diese wurde stattdessen bei meiner Tante abgekippt, man hatte nur meinen Nachnamen notiert. Doch es löste sich alles noch auf und ich bekam die Lieferung. Allerdings hatte ich so seltsame Verwicklungen bisher noch nicht 😉

Ich habe das Gefühl, dass sich hier die Felder überlagern und wir gerade mehrdimensional unterwegs sind, also mal hier, mal da. So können dann natürlich Absprachen schon mal anders laufen … siehe oben 😉 … eine gute Übung, wie sehr man bei sich ist und ob man das Ganze mit Humor sehen kann 😉

Für mich fühlt es sich gerade so an, als ob wir hier mit wellenartigen Energien geflutet werden, die stetig zunehmen. Da ist ganz viel Liebesschwingung dabei und manchmal eben auch eine, die noch mal tief geht und etwas sortiert oder neu justiert. Das kann schon mal unangenehm sein oder einen zu noch mehr Ruhe zwingen. Wichtig ist es, sich dem wirklich hinzugeben und jeden Moment so anzunehmen, wie er sich zeigt. Das macht vieles leichter.
Ich sehe gerade ein Bild: die Welle bewegt sich auf mich zu, dann wieder ein Stück weg, so ähnlich wie wenn sie an einem Gummiband hängen würde, das hin und her schnipst, nur langsamer, ja fast bedächtig, auch sanft. Sie rollt also an, senkt sich, durchdringt alles, was sie gerade erreicht und geht wieder ein Stück zurück. Das wiederholt sich mehrfach und nimmt an Intensität zu. Manchmal ist es dann, als ob man dauergeflutet wird, sich die Welle also kaum noch zurück zieht, zumindest gefühlt. So kam ich mir die letzten 1 ½ Wochen vor. Ein Tempo, eine ständige Flutung, enorm hohe Schwingung, gleichzeitig das Gefühl, dass mein eigenes Feld so stabil steht, dass man mir nichts anhaben kann. Diese Kraft, dieses Stehen war absolut neu.

Und zusätzlich ist es dann so, dass wir mit diesen Wellen auch noch durch neue Tore hindurch gehen. Diese stehen weit offen, leuchten, lassen sich ganz leicht auch durchschreiten, vielleicht merken wir es nicht einmal bewusst.

Dieses alles ist gerade mehr als ein neuartiges, manchmal fremdes, manchmal hoch willkommenes Feld, das sich uns zeigt, uns einlädt, einzutreten und uns doch auch ein wenig Angst machen kann. Oder man fragt sich, ob das denn wirklich so real ist, man gehen soll, man dort wirklich hin will … hier gilt wieder einmal: vertrauen, dem Herzen folgen, fühlend gehen …

So, ihr Lieben, bevor jetzt die Buchstaben total verrückt spielen … also echt, so holprig habe ich noch nie geschrieben 😉 … mache ich erst mal Schluss. Ich hoffe, ihr könnt hier trotzdem was mitnehmen und findet auch hier oder da wieder 🙂

PS: Vielleicht hat dieses gefühlte Durcheinander auch damit zu tun, dass Einige, die bei mir Bücher und Kalender bestellt haben, die Rechnungen noch nicht beglichen haben. Schaut ihr mal bitte nach? Danke! Die Bücher und Kalender warten darauf, versendet zu werden 🙂 

PS: SPENDEN sind sehr willkommen 🙂

Durch meine Blogarbeit fließt mir kein regelmäßiges Einkommen zu, so wie es bei Produktverkäufen oder Coaching, Webinaren u.ä. wäre. Deshalb freue ich mich, wenn du mich finanziell mit einer Spende unterstützt, so wie es für dich passt  … danke ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s