Sternzeichenwechsel: Skorpion

Freitagmorgen, ich fühle mich noch etwas durcheinander, hatte ich doch eben das Gefühl, es ist ein Zeitsprung geschehen … mir fehlt einfach eine Stunde 😉 . Früh zeitig aufgewacht dämmerte ich so noch vor mich hin, fühlte in Gartenbilder hinein und ließ mir zeigen, was alles neu werden will bzw. was als nächstes dran sein könnte. Alles war wie immer … doch mein Blick zur Uhr sagte was anderes … also Zeitsprung oder Neujustierung oder einfach nur, dass ich kurz heraus genommen wurde … keine Ahnung, ist nur immer wieder ein seltsames Gefühl 😉

Gut, doch nun zum Sternzeichen Skorpion und dem, was gerade in mir schwingt. Es ist super interessant zu vergleichen, wie sich diese Herbstzeit anfühlt und wie die anderen Jahre schwangen. Diesmal ist wirklich alles anders!!! Ich befinde mich in einem weiten Feld der Ruhe. Hier leuchtet es. Hier ist es still, dann wieder bewegt, im Sinne von … fließendes Gestalten, Sein und Weitergehen. Das ist so angenehm 🙂 . In diesem Feld fühle ich tiefen Frieden und mich selbst weit weg von all dem da Draußen. Ich schrieb schon mehrfach davon, weil es so wichtig ist. Denn das Feld ist das, wo wir alle hin wollen. Hier schwingt Liebe, Angst hat keine (bzw. kaum eine) Chance. Hier darf alles sein und ich merke, dass hier viel mehr die neuen Schwingungsfelder sind, eben diese wie Frieden, Liebe, Freude, Humor und Lachen, Kreativsein, sich selbst Ausdruck verleihen, gestalten und kreieren, neue Formen erschaffen usw.

Ich betone es deshalb so, weil ich eben einen Satz las, der mich heute in diesen Tag begleitet und bestätigt, was ich tief in mir fühle: „Das Neue geschieht durch die Angstfreien.“ Die Angstfreien … oder auch die Menschen, die schon sehr bei sich sind … die Menschen, die sich nicht mehr einschüchtern oder auch veralbern lassen, die Menschen, die wissen und sich erinnern, die dahinterschauen und -fühlen … alle die Menschen bauen schon an dem Neuen. Ich zähle mich da unbedingt mit dazu 🙂 . Denn erstaunlicherweise stelle ich immer mal wieder fest, dass da wirklich keine Angst mehr ist. Weder vor noch mehr Einschränkungen noch vor all dem Chaos, was sich gerade zeigt. Auch nicht davor, nicht zu wissen, wie sich alles auflösen wird, also dieser Ungewissheit – denn diese Ungewissheit schwingt nur dann, wenn sich der Verstand einschaltet. Tief in mir weiß ich und das seit März, seit Beginn dieser Umwälzung. Ich wusste damals schon, dass anderes dahinter steckt und dass es jetzt darum geht, den Sprung zu wagen. Diese tiefe innere Gewissheit – oder auch Weisheit – macht es so viel leichter, diese Zeit zu erfahren. Denn sie trägt und hält. Sie zeigt, dass Angst nicht mehr angebracht ist, sondern dass die eigene Macht zurück kommen darf bzw. schon zurück ist.

Ich fühle mich gerade jetzt freier denn je. Ich lebe schon immer mehr das, was tief in mir ersehnt wurde und ich all die Jahre noch nicht umsetzen bzw. darauf noch nicht zugreifen konnte. Ja, ich lebe dies in einer tiefen Freude und mit so tiefer Verbundenheit zur Erde, den Pflanzen und Tieren, dass es manchmal fast schmerzt, dies zu spüren. Immer wieder wird dabei mein Herz zutiefst berührt, ein Zeichen, dass ich endlich ankomme, mich lebe, erkenne und erinnere.

Das heißt für mich, ich stehe – stabil, wissend, offen. In diesem Stehen kann ich da sein, zuhören, geben und beobachten. Nämlich das beobachten, was sich da draußen tun. Mit Abstand, neutral, (meist) ohne Wertung …

So wie ich dies gerade wahrnehme, sind viele Andere auch so oder ähnlich unterwegs. Wir alle halten dieses Feld und stärken es. Wir verströmen Liebe und nähren den Frieden. Und wir schauen anders auf alles, was jetzt geschieht und bald geschehen wird. Besonders in der Skorpionzeit, wo es vermeintlich dunkel ist, man noch tiefer hinab steigt, braucht es uns, braucht es Lichter, die strahlen, die den Weg weisen, die angstfrei sind! Denn wir alle machen diese Welt aus! Wir alle sind es, die sich jetzt auf neue Ebenen einschwingen, hinaufschwingen, emporhangeln (auch das manchmal 😉 ) und die als tragende Säulen fungieren. Das darf leicht sein, in Freude geschehen und immer mehr auch im Miteinander. Wobei ich hier immer noch sehe, dass wir oftmals einzeln verteilt sind, damit das Feld überall stabil ist.

Ihr Lieben, ich wünsche mir und uns allen, eine spannende Skorpionzeit, genießt die Tage, diese Veränderung, all das ist so einmalig 🙂 . Genießt es, euch neue Räume zu schaffen oder die einfachen Dinge zu sehen, denn der goldene Oktober zeigt sich gerade in seiner vollen Pracht 🙂

Lasst uns für Frieden, Liebe und Herzlichkeit stehen, lasst uns offen sein, wertfrei sein und miteinander diesen Weg gehen, es ist an der Zeit, wir sind so was von bereit, oder? 😉 ❤

PS: Diese Worte wollten sofort geschrieben werden und berühren mich gerade sehr … danke ❤

PS: SPENDEN sind sehr willkommen 🙂

Durch meine Blogarbeit fließt mir kein regelmäßiges Einkommen zu, so wie es bei Produktverkäufen oder Coaching, Webinaren u.ä. wäre. Deshalb freue ich mich, wenn du mich finanziell mit einer Spende unterstützt, so wie es für dich passt  … danke ❤


2 Antworten auf “Sternzeichenwechsel: Skorpion”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s