Es liegt was in der Luft

Heute morgen, als ich noch im Zwischenfeld von noch schlafen und so richtig munter sein dahin dämmerte, fühlte ich es. Dieses Gefühl, dass etwas besonderes in der Luft liegt. Gleichzeitig war eine immense Aufbruchsschwingung wahrnehmbar. Kein Wunder, bei all dem, was sich derzeit gerade rückt, öffnet und weitet. Dieser Herbst ist anders als ich es von anderen Jahren kenne bzw. wie es dem Jahreslauf/den Jahreszeiten entsprechen würde. Normalerweise wäre es jetzt Zeit, sich langsam zurück zu ziehen, so wie die Natur es vormacht. Doch was ist hier der Fall? Ich beginne gerade wieder, mich auf die Tage im Garten zu freuen und wirbele dort umher. Wenn ich nicht im Garten bin, wandere ich durch Wälder (siehe gestern) oder über Felder 😉 …

Es ist viel mehr Bewegung spürbar … und das ist kein Gegensatz zu meinem Text über die Langsamkeit. Alles hat hier gerade Platz.

Ist ja auch kein Wunder, wenn man mal eben kurz den Blick hebt und nach Draußen schaut, was sich da alles tut und zusammen zu brauen scheint. Es ist, als ob es enger und enger wird und alles auf einen Höhepunkt zuläuft, den ich eigentlich schon eher vermutet hatte. Doch es scheint, dass die Dinge genau so gebraucht werden, damit die Menschheit erwacht. Und sie ist dabei zu erwachen!
Unter all dem schlummert schon das Neue. Es ist fast greifbar und streckt seine Fühler an vielen Stellen schon nach außen. Menschen, die friedlich aufstehen, die gemeinsam stehen, egal, was die Konsequenzen sind. Menschen, die immer mehr werden und sich alle kopfschüttelnd fragen, was denn noch an Kuriositäten aufgefahren werden muss, damit „man“ erkennt …

Und innerlich ist sowieso all das spürbar. Veränderungen geschehen hier täglich, wenn nicht stündlich. Wellenförmige Flutungen nehmen uns mit und weichen all das auf, was bisher in seiner Härte nicht durchdrungen werden konnte. Hingabe, Hingabe, Hingabe … und Vertrauen … ja, und natürlich auch Freude, Herzensberührungen, Erkennen und danach erst recht Freude über all das, was jetzt leicht gewandelt werden will. Wir werden frei und freier und möchten fliegen (also ich zumindest 😉 )!

Dieser Aufbruch in etwas ganz Neues liegt in der Luft und durchdringt alle Felder, alle! Nehmen wir an, was ist. Lassen uns führen und folgen den Zeichen und unseren inneren Stimmen und Impulsen. Es ist sooo leicht!

Ihr Lieben, ich wünsche euch einen wundervollen, leichten, sonnigen Tag, mein Garten ruft 🙂 … bin dann mal weg, bis später ❤

PS: SPENDEN sind sehr willkommen 🙂

Durch meine Blogarbeit fließt mir kein regelmäßiges Einkommen zu, so wie es bei Produktverkäufen oder Coaching, Webinaren u.ä. wäre. Deshalb freue ich mich, wenn du mich finanziell mit einer Spende unterstützt, so wie es für dich passt  … danke ❤


4 Gedanken zu “Es liegt was in der Luft

  1. oh ja, es liegt wirklich was Neues in der Luft und gleichzeitig kommt bei mir nachts in den Träumen nochmals Altes hoch, um endgültig losgelassen und befriedet zu werden. Alles ganz schön anstrengend, zum Teil 😉 . aber auch gut und wichtig, sonst kann das Neue nicht kommen.
    Danke, liebe Heike für Deine wunderbar leichten Zeilen – und viel Freude in Deinem Zauber-Garten 😉
    Herzliche Grüße
    Christiana

    Gefällt 1 Person

    1. Danke dir! Die Freude hatte ich, hab wieder ein großes Stück geschafft und sehe, wie sich der Garten verändert und so richtig schön wird 🙂 . Ja, ist echt manchmal wie Zauberei ❤
      Herzensgrüße zurück ❤

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s