Unbekannten Wegen vertrauen – eine besonders aufregende Waldwanderung ;-)

Dieser Text handelt von einer sehr speziellen Wanderung durch den Wald 😉 . Nachdem der Regen abgezogen war, zog es mich hinaus. Das Bild war klar, der Ort auch. Schon beim Fahren bestaunte ich die goldenen Laubbäume, endlich 🙂 .

Meine Wanderung begann an einer Brücke, die über einen plätschernden Bach führte.

Weiter ging es eine Treppe hinauf und auf einem gut begehbaren Weg.

Hier setzte ich eine Absicht. Ich verband mich mit der Zukunft und öffnete meine Felder um herein zu lassen, was sich zeigen will. Interessanterweise kam sofort eine Nachricht per Handy, ich hatte es diesmal nicht ausgestellt. Zufall? Diese Nachricht berührte mein Herz sehr und gab mir prompt eine Antwort.

Doch es ging weiter. Ich wollte heute einen anderen Weg gehen und stapfte voran, rechts in den Wald hinein, nach oben. Der Weg schien nicht sehr belaufen, doch ich ging weiter. Es wurde enger und steiler, also echt steil.

Umdrehen wollte ich nicht, also kämpfte ich mich da hoch. Ziemlich außer Atem war ich froh, als ich oben auf einem breiten Weg traf.

Was hat das mit der Zukunft zu tun? Wird unser Weg echt so anstrengend? Ich grinste vor mich hin und entschied, nö – mein Weg geht ab sofort leicht! Punkt. Da ahnte ich aber noch nicht, dass ich auch wieder runter musste 😉

Also weiter. Der neue Weg war breit und führte mich noch etwas mehr nach oben. Dort wurde ich mit einer tollen Aussicht belohnt, bevor es wieder zurück ging.

Den steilen Berg wollte ich nicht hinunter und vertraute, dass mich der andere Weg schon nach unten führen würde. Doch es wurde immer enger, Brombeeren hielten mich auf und plötzlich sah ich, dass der Weg zu Ende war. Na toll. Ich musste aber wieder runter! Da war ein schmaler Pfad, steil bergab. Ah ja, erst steil hoch, dann steil runter … und auch noch matschig. Bedächtig und achtsam (man beachte diese Worte: bedächtig und achtsam!) rutschte ich mehr als ich ging, hielt mich an Bäumen fest und kam nach einer gefühlten Ewigkeit unten an. Was für ein Abenteuer!

Was heißt das nun für mich, für uns?

Meine Interpretation: der Weg kann uns durchaus steil vorkommen, so dass wir meinen, ihn nicht bewältigen zu können, vielleicht geht es auch mal wieder rasant abwärts, doch tief in uns wissen wir darum, dass wir es schaffen werden. Und … jederzeit können wir uns entscheiden, wie wir mit dem Jetzt umgehen! Ich hab es mit Humor genommen und mal wieder über mich selbst gelacht. Auf meinen Wanderungen gehören ähnliche Abenteuer einfach dazu, sonst wäre es ja langweilig 😉

Also ihr Lieben, nicht verzagen, nicht einschüchtern lassen, nicht aufgeben, sondern vertrauen, weiter gehen und auch unbekannten Wegen folgen, wenn sie leuchten und rufen! Wir sind geführt, immer!!!

Und zum Durchatmen etwas von dem plätschernden Bach, das tat gut, ihm zuzuhören und einfach so im Sein zu verweilen. Aufregung hatte ich gerade genug 😉

PS: SPENDEN sind sehr willkommen 🙂

Durch meine Blogarbeit fließt mir kein regelmäßiges Einkommen zu, so wie es bei Produktverkäufen oder Coaching, Webinaren u.ä. wäre. Deshalb freue ich mich, wenn du mich finanziell mit einer Spende unterstützt, so wie es für dich passt  … danke ❤

6 Antworten auf “Unbekannten Wegen vertrauen – eine besonders aufregende Waldwanderung ;-)”

  1. Hat dies auf Ein neuer Morgen Emmy.X & Elke rebloggt und kommentierte:
    Danke, liebe Heike fürs Teilhaben-Lassen an deinem abenteurlichen Spaziergang… Wie schön die entspannende Ankunft und Rast am fröhlich plätscherndem Bach! Da tanzten darin wohl gerade viele kleine Wasser-Elfen… 😉

    Herzliche Grüße nach Sangerhausen und
    Alles LIEBE,
    Elke

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s