Hinein ins Licht

Fühle was ist … heute … dieser Tag der Ge-fühle (Sonne und Mond im Krebs), ist hell, fast grell, lichtvoll auch und spannt seine Felder auf, um dich zu umarmen. Neuer Mond … Neumond … Neubeginn? Ist dieser nicht schon die ganze Zeit in dir, in uns? Alles wird immer neuer, oh ja … immer lichter … auch das 😉

Alles, was du zulässt … alles … es braucht gerade nur eins: atmen, ja und immer wieder fühlen … wahrnehmen was ist und sich in diese Bilder fallen lassen …

Es ist besonders heute, besonders jetzt, in diesem Moment wichtig, ganz wichtig! Denn dann wirst du sehen:

Dass die Seelen strahlen,
wie sie jubilieren und singen,
wie das Licht uns vereint.

Es ist so hell,
so licht-voll,
so überwältigend schön hier …

Kannst du sehen und fühlen
wie dieses Licht dich trägt,
wie es uns alle verbindet?

Spürst du den Frieden,
aber auch die unermessliche Freude,
die unsere Erde durchströmt?

Wir alle treten jetzt ins Licht,
so habe ich es erfahren,
gesehen und gefühlt.

Wir alle dürfen zulassen,
dass das, was ist,
uns trägt …

immer weiter trägt,
immer tiefer gehen lässt,
uns immer leichter werden lässt.

Es ist Zeit,innezuhalten,
zu atmen,
zu sein …

Im Licht ❤

Dieser Jubel auf den Ebenen des Seins, den verschiedenen Feldern, lässt mein Herz lächeln, ja vor Berührung fast zerspringen. Das große, weite Feld der Liebe umfängt alles, mich, dich, uns … Es tritt hervor, wenn Menschen sich begegnen, wenn Seelen sich finden, sich umarmen, sich erkennen. Wenn Welten sich verbinden und der Mensch (wir alle) erkennt, dass da so viel mehr ist – Tiere, Blumen, Pflanzen, Bäume, Wasser, Wind, Steine, Sonne, Wolken, Regen … Engel, Elfen und Feen, Gnome und Zwerge … Welten, die so lange verborgen … sie öffnen sich, diese Welten, sie zeigen sich uns … Verbindung und Licht auch hier.

Manchmal ist es leicht, hier ein und aus zu gehen. Manchmal geht es leicht, sie zu sehen, zu reden und herum zu albern, mit ihnen zu sein. Manchmal aber, da ist es wie eine Wand und man meint, völlig allein hier zu sein … doch diese Wand zerbröselt immer mehr und wir erkennen, alle sind da und wir verbunden.

Nun … lass uns ins Licht eintauchen, diesen friedvollen Moment tief einatmen und verinnerlichen. Vielleicht erinnerst du dich daran, dass dies auch für dich möglich ist, wenn nicht jetzt, dann später … der Moment vergeht nicht, er ist ewig, so wie alles im ewigen Jetzt geschieht …

Und so werde ich still, demütig und fühle mich hinein … in diesen Tag des Fühlens 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s